Freitag, 15. Januar 2016

Kein-Ohr-Mäuse

Beim Sport hatte jemand letztens solche Mäuse
zum Geburtstag ausgegeben.
Ich fand sie so süß, daß ich sie unbedingt
 nachbacken mußte. :-)

Aber wie ihr sehen könnt, habe ich die Ohren vergessen. :-)
Mir fiel es erst auf, als ich sie aus dem Ofen geholt hatte. 
Deshalb der Name:  Kein-Ohr-Mäuse.  :-)

Gemacht hatte ich die Mäuse mit der HerzStanze (für Plätzchen). 
 Den Teig hatte ich etwas dicker ausgerollt
und dann die ausgestanzten
Herzen in der Mitte durchgeschnitten.

Die Ohren sollten die halben Mandeln werden.
Die Schwänze sind ganz normale Spätzle-Nudeln. :-)

Der Teig ist ein süßer Hefe-Teig.
So ein Rezept findet ihr z. B. bei chefkoch.de
oder in einem Backbuch.

Meins geht so:

500g plus etwas mehr  MEHL ( 550er )
100g   ZUCKER
1 Würfel  HEFE ( frisch )
ca. 350ml  warme  MILCH
1 Prise  SALZ
ca. 60g  weiche  BUTTER
MANDELN ( Ohren ) 
 SCHOKOTROPFEN ( Augen )
SPÄZTLE ( Schwänzchen )

 Die Hefe in der warmen Milch mit etwa 4 - 5 TL von den 
100g Zucker auflösen.
Dann die Hefe - Milch mit dem Mehl, dem restlichen
Zucker, der Prise Salz und der Butter zu einem
Teig verkneten und etwa  45min an einem warmen Ort
( z. B. bei 50°C im Backofen )  gehen lassen.

Dann den Teig auf etwas Mehl dick ausrollen und mit
dem Herz-Stanzer Herzen ausstanzen und in der Mitte
teilen. Diese gleich auf ein Backblech setzen.

Nun die halbierten Mandeln als Ohren 
und die Schokotropfen als Augen einsetzen.
Dann noch die Schwänzchen plazieren und ab in 
den Backofen. Bei 180°C Umluft brauchen 
die kleinen Mäuse etwa 10 - 12 Minuten
bis sie dann abgekühlt verspeist werden können.

 Ich habe 40 Stück aus diesem Rezept
rausbekommen. 

Mmmmh, lecker !!!  :-)
Guten Appetit !!!

Mit kreativen Grüßen 

Anja

P.S.: Morgen mache ich das erste Mal bei einem
BlogHop mit. Klickt wieder rein. :-)